Heimatverbunden

Der Eifelblick soll wieder frei gemacht werden

August 29, 2008

SELHOF: Wildwuchs verhindert den herrlichen Ausblick

Der Eifelblick soll wieder frei gemacht werdenDer so genannte Eifelblick ist nicht etwa, wie viele meinen, ein Restaurant hoch über Selhof, sondern ein Aussichtspunkt, von dem aus der müde Wanderer allerdings schon seit Jahren keinen Ausblick auf die Eifel mehr hat.

Wildwuchs verhindert den herrlichen AusblickWildwuchs verhindert den früher so herrlichen Ausblick.Vergangene Woche konnte sich der Vorsitzende des Selhofer Orts-und Verschönerungsverein, Peter Limbach, über fünf neue Ruhebänke dort oben freuen, die von Jörg und Dirk Pütz, Inge Fassbender, Dagmar Schmidt und von der Honnefer Stadtsparkasse spendiert wurden. Nun wird Limbach versuchen, Wege zu finden, um den Wildwuchs beseitigen zu lassen.

Sorge bereitet dem Verein die zunehmende Zerstörungswut noch unbekannter Randalierer, die die Bänke beschädigen, umstoßen oder sogar Lagerfeuer darauf anzünden.

HFV: Es kann wieder gespielt werden

August 29, 2008

HFV: Es kann wieder gespielt werdenDer Kunstrasenplatz ist fertig. Und schon gibt der Honnefer Fußballverein die nächsten Ziele bekannt. Jetzt stehen erst einmal Ausbau und Vergrößerung der bestehenden Jugendabteilung an,so dass alle interessierten Honnefer Jugendlichen am Vereinsleben teilhaben können. Intensivierung und weitere Aktivierung des gesamten Vereinsleben auf der neuen Sportanlage, in das auch alle aktiven wie inaktiven Senioren verstärkt eingebunden werden sollen. Das Vereinsheim soll wieder zu einem Treffpunkt aller Fußballinteressierten und deren Familien werden. Hierfür wurden auch im Vereinsheim schon im Innenbereich umfangreiche Renovierungsarbeiten vorgenommen,so dass man sich in gemütlicher Runde im und außerhalb des Vereinsheimes vor, während und nach den Trainingseinheiten und Spielen zusammenfinden kann. Für eine professionelle Bewirtung ist ebenfalls gesorgt. |eb

Eis statt Kullis im WallyMobil

August 29, 2008

WAHLKAMPF: Familienfest der SPD im Kurpark

Familienfest der SPD im Kurpark 01Es passte alles wunderbar zusammen. Am Anfang war SPD- Chefin Anette Stegger ein wenig nervös. Die Hinweisplakate auf das Familienfest der SPD vergangenen Sonntag im Kurpark wurden recht spät aufgehängt und gingen förmlich unter im Plakatdschungel der Kandidaten. Dennoch: Der Park füllte sich rasch und auch der Wettergott spielte mit. Weiterlesen

Sommerfest und Jubiläum am 31.August

August 29, 2008

Das Evangelische Seniorenstift Bad Honnef lädt anlässlich seines 30jährigen Bestehens für Sonntag, den 31.August, zu einem Sommerfest ein. Gleichzeitig begeht Diacor, die Trägergesellschaft der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Honnef, ihr 10jähriges Jubiläum. Beginn ist um 11 Uhr mit einem festlichen Gottesdienst.Den Besuchern wird ein buntes Programm in Haus und Garten geboten: Das „Duo Melange“ erfreut mit Schlagern der 30er, 40er und 50er Jahre. Auf der Bühne wechseln sich Tanzgruppen, die Chorgemeinschaft Bad Honnef und der Zauberer Miraculix ab. Tombola, Flohmarkt, Basteln für Jung und Alt, Kinderspiele, Gesichtsmalerei und weitere Überraschungen erwarten die Besucher des Festes. Auch die Bewohner des Seniorenstifts werden mit einem Beitrag aufwarten. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt mit frischen Waffeln, großem Kuchenbuffet, Grillspezialitäten, verschiedenen Salaten und vielem mehr. Herzlich willkommen.

CDU-Sommerfest in Aegidienberg

August 29, 2008

CDU-Sommerfest in AegidienbergBei herrlichem Sommerwetter feierte die CDU Aegidienberg vergangenen Sonntag ihr traditionelles Sommerfest auf dem Jillieshof der Familie Peter und Helene Efferoth. Trotz zahlreicher paralleler Veranstaltungen im Stadtgebiet und „TVKonkurrenz“ durch die Formel 1 und Olympia im TV konnten sich die Aegidienberger Christdemokraten und CDU-Bürgermeisterkandidatin Cornelia Nasner über annähernd 100 Gäste freuen. Nasner und die Mandatsträger der Aegidienberger CDU nutzten den geselligen Rahmen zu vielen interessanten persönlichen Gesprächen. Auch der parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSUBundestagsfraktion, Dr. Norbert Röttgen, MdB, hatte sich einen Besuch beim Sommerfest in Himberg nicht nehmen lassen. Stärkung gab es in Gestalt von Kuchen, Waffeln, Würstchen vom Grill, frisch zubereiteten Bratkartoffeln und Getränken. Für die Kinder war in diesem Jahr erstmals eine große Hüpfburg aufgebaut. In angenehmer Atmosphäre mit Musik dauerte das diesjährige Sommerfest bis weit in die Abendstunden hinein.

Heimatliche Tradition lebendig halten

August 29, 2008

BRAUCHTUM: Das Weinfest in Rhöndorf

weibliches Dreigestirn

Ein weibliches Dreigestirn: Die neue Rhöndorfer Weinkönigin Andrea Steinbach (r.), Prinzesssinnen Verena Ruppert (2.v.r.), Yvonne Wiedner (3.v.r.) mit Schirmherrin Wally Feiden und Alfred Höhler vom Rhöndorfer Winzercorps.

Traditions- und Brauchtumspflege, in der heutigen Zeit, ist bei vielen Menschen in Vergessenheit geraten. Umso mehr sollte man denen danken die bereit sind, neben ihrer beruflichen Arbeit, diese beiden „Heimatwerte“ in ihrer Freizeit nachzugehen. In Rhöndorf, dem kleinen romantischen Ort am Fuße des Drachenfelses, gibt es noch Bürger die bereit sind die heimatlichen Traditionen auszuüben und weiter lebendig zu halten. Unter den Traditionsfesten fällt auch das Weinfest. Die konstanten guten Besucherzahlen zeigen die Beliebtheit dieses Heimatfestes. Ausrichter des Festes ist das Winzercorps Rhöndorf. Schirmherrin des diesjährigen Weinfestes ist Bürgermeisterin Wally Feiden. Weiterlesen

Wassersportverein veranstaltet das Hafenfest

August 29, 2008

TRADITION: Vom 12. bis 14. September wird am Bootshaus gefeiert

1.Vorsitzender Kuno Höhmann mit Pressesprecherin Barbara JonischkeitDer Honnefer Wassersportverein blickt auf eine lange Tradition zurück. Er wurde im Jahre 1922 gegründet. In früheren Jahren zählten die Sommerfeste des Vereins zu den gesellschaftlichen Höhepunkten eines Jahres. An diese Tradition will Kuno Höhmann, 1.Vorsitzender, anknüpfen. Das erste Hafenfest der Neuzeit fand mit großartigem Erfolg vor zwei Jahren statt, in zwei Wochen soll wieder rund um das Bootshaus gefeiert werden.

Fr., 12. September: ab 18 Uhr „Kölscher Abend“ mit Kölsch vom Faß und Imbiss. Sa., 13. September: 9-11 Uhr Frühstücken im Bootshaus (mit Voranmeldung), ab 13 Uhr Programm auf dem Bootshausplatz: Kinder-/ Juniorenrudern – Wasserschutzpolizei, Feuerwehr und DLRG mit ihren Patroullie-, Lösch- und Rettungsbooten – Bootsschau von historischen und neuzeitlichen Modellbooten auf Land und Wasser – Waffeln aus dem historischen Gußeisenofen mit Holzfeuer – Grill, Imbiss, Braukünste, ab 16 Uhr Musik und Stimmung mit Siggi Klein – Heißluftballonstarts (auf der Nachbarwiese),ab 19 Uhr Musik,Tanz, Sekt-, Bier- und Cocktailbar, ab 20 Uhr, Samba Trio Bonn,So.,14.September: 9-11 Uhr Frühstücken im Bootshaus (mit Voranmeldung), ab 10 Uhr Frühschoppen.

Schön aber namenlos

August 29, 2008

Schön aber namenlosDer Platz ohne Namen am Ortseingang von Rhöndorf wurde am vergangenen Wochenende vom Bürgerverein in Stand gesetzt. Wildwuchs wurde beseitigt und der mit Unkraut überwucherte Weg durch den kleinen Park konnte neu angelegt werden.Heiner Rechmann, Rosa Siebertz und Roderich Kammerer spendierten nagelneue Bänke. Rechtzeitig zum Weinfest ist der Platz wieder zu einem echten Schmuckstück geworden. Nun sucht der Verein einen passenden Namen. Ein Vorschlag von Alfred Höhler (2.v.r.) lautet: „Josef Aenstoots-Platz.Der Josef hat unheimlich viel für Rhöndorf getan.“ Aenstoots der mittlerweile in einem Seniorenheim lebt, hatte bis ins hohe Alter eben diesen namenlosen Platz gepflegt.

Sozialaktion des BDKJ

August 29, 2008

Der Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ)-Stadtverband Bad Honnef startet am 6. September eine Sozialaktion. Die Kinder und Jugendlichen der BDKJMitgliedsverbände, das sind die Messdiener, die Malteser-Jugend,die KJGs und die Kinder-/ Jugendchöre der drei Bad Honnefer Talgemeinden, werden in Bad Honnef soziale Einrichtungen besuchen und dort für die Bewohner verschiedene Aktionen anbieten.

Im Rahmen der Aktion wird auch das Musical „Anna findet Freunde“ zum Thema Mobbing in der Schule aufgeführt. Interessierte Kinder und Jugendliche sind herzlich eingeladen um 15 Uhr (Einlass ab 14.30 Uhr) in der Aula der St. Martinus Grundschule in Selhof gemeinsam mit Bewohnern der Häuser Hohenhonnef und Rheinfrieden das Musical anzusehen. Der Eintritt ist frei. Der BDKJ lädt außerdem ein, das Interkulturelle Begegnungscafé auf der Insel Grafenwerth zu besuchen. Für alle Kinder werden dort verschiedene Spiele angeboten. Die Aktionen beginnen um 15 Uhr, um 17 Uhr findet für alle eine Abschlussveranstaltung auf der Insel statt. Dabei wird Bürgermeisterin Wally Feiden auf dem „Roten Sofa“ des BDKJ-Diözesanverbandes Köln Platz nehmen, das durchs Erzbistums Köln unterwegs ist, um mit Kommunalpolitikern in einer Art Planspiel zum Thema „Kinderarmut vor unserer Tür“ ins Gespräch zu kommen.

Um 18 Uhr schließt die Aktion dann mit einer gemeinsamen Messe zu der alle herzlich eingeladen sind. |eb

Lieber Herr Böndel,

August 29, 2008

ihr Kommentar über das „Glück der Bürgermeisterin“ in der letzten HWZ war begnadet. Umgangssprachlich, oder neudeutsch ausgedrückt, würde ich sagen, das war mal wieder so richtig cool, eben typisch Böndel. Seit Anbeginn der Amtszeit von Wally Feiden kritisieren sie mit Recht, dass in Bad Honnef nichts mehr vorwärts geht,und wenn,dann nur marginal.Ihren Kommentar verstehe ich als Aufruf an alle Bürgermeisterkandidaten, es besser zu machen, oder eben zu schweigen. Die Kandidaten Schaaf und Nasner haben mich bisher noch nicht so recht überzeugen können, aber vielleicht wird das noch.Zum jetzigen Zeitpunkt aber gebe ich Ihnen recht: Wally steht derzeit nichts im Wege!
Reiner Wolf

Nächste Seite »