Oder doch lieber ein Elektro-Fahrrad?

Ein Kunstwerk für die Kunst- und Kulturstadt

April 5, 2012

Ein Kunstwerk für die Kunst- und KulturstadtEin Kunstwerk für die Kunst- und KulturstadtDer Kreisel am Drieschweg wird zum südlichen Eingangsportal der Stadt, und zur meist befahrenen Ein- und Ausfahrt, so die Vorhersage der Stadtplaner. Lange wurde in der Öffentlichkeit über eine mögliche Gestaltung des Kreisels diskutiert, nun liegen Planungen vor. Der Honnefer Bildhauer Dirk Wilhelm hat sie vorgestellt, und der Verein zur Förderung von Kunst und Kultur will das Projekt jetzt zeitnah realisieren. Die Skulptur aus Marmor hat eine Größe von drei mal drei Meter bei einer Dicke von 30 Zentimetern. Neun Einzelteile ergeben ein Gesamtbild, das Durchblicke zulässt und im Tagesverlauf auf Licht und Schatten reagiert. Der Künstler will das Projekt in diesem Sommer in Italien herstellen, aber davor liegt noch der Weg des Spenden einsammeln. Wie so oft, wenn es um die Verschönerung der Stadt geht, ist der Verein auf kleine und großzügige Spenden angewiesen, wie bei der Realisierung des Brunnens vor dem Rathaus. Ansprechpartner im Verein sind Werner Osterbrink und Renata Westhoven, Tel. 02224 6391.

Kommentare

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?