BHAG Energiekonzept

Zukunft Energie

März 2, 2012

BHAG Vorstand Peter Storck lobte das Interesse der Jugendlichen.BHAG Vorstand Peter Storck lobte das Interesse der Jugendlichen.BHAG Vorstand Peter Storck lobte das Interesse der Jugendlichen.Die Kommunalverwaltung der Stadt Bad Honnef sowie Bad Honnefer Unternehmen und Bildungseinrichtungen haben die Chancen und Möglichkeiten der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005-2014 erkannt und engagieren sich vorbildlich unter dem Leitwort „Global denken, lokal handeln“. Die vorbildlichen Aktivitäten der Bad Honnef AG zur Bildung für mehr nachhaltige Entwicklung in der Region gehen mit dem Schul- und Kreativwettbewerb „Mit Energie in die Zukunft“ in eine entscheidende Phase der Weiterentwicklung. Bad Honnefer Bildungseinrichtungen arbeiten aktuell an der kreativen Auseinandersetzung mit Energiefragen, vom Einsatz Erneuerbarer Energien über Energie effiziente Lösungen zum Strom sparen bis hin zur Reflexion des Lebensstils. Die Beiträge der Wettbewerbsteilnehmer werden nun bis zum 25. März im Rathaus der Stadt ausgestellt. Teilgenommen hatten der Kindergarten Maria Magdalena Rheinbreitbach, die Grundschule Sankt Johannes Erpel, die Grundschule Löwenburg Bad Honnef, die Grundschule Sankt Martinus Selhof, die Konrad Adenauer Schule Bad Honnef, das Gymnasium Schloss Hager Hof und das Städtisches Siebengebirgsgymnasium. BHAG Vorstand Peter Storck und Bürgermeisterin Wally Feiden lobten bei der Ausstellungseröffnung am vergangenen Dienstag das Interesse und Engagement der Kinder und Jugendlichen. Aber nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern alle Bürgerinnen und Bürger, Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Verwaltungen seien dazu aufgerufen, ihre Fähigkeiten einzubringen, um die Zukunft des Gemeinwesens verantwortlich mitzugestalten. Bildung für nachhaltige Entwicklung liefere dazu ein umfassendes Bildungskonzept, für das sich ein Bildungsnetzwerk aus Unternehmen und Bildungspartnern in Bad Honnef stark mache. Die Stadt Bad Honnef wurde nicht zuletzt wegen des vorbildlichen Engagements der Akteure in diesem aktiven Bildungsnetzwerk in die internationale Allianz „Nachhaltigkeit Lernen“ aufgenommen und trägt seither den Titel „Stadt der Weltdekade 2011/2012“. Mit dem UN-Dekade Projekt „Regionales Energie- und Umweltlexikon“ leiste die Bad Honnef Aktiengesellschaft als Trinkwasser- und Energieversorger einen von der Deutschen UNESCO-Kommission als vorbildlich ausgezeichneten Beitrag zur Verankerung und Sichtbarmachung von Bildung für nachhaltige Entwicklung vor Ort. Mit der Aufklärung der Bevölkerung über nachhaltige und nicht nachhaltige Entwicklung im Energiebereich und der beispielhaften Weiterentwicklung erneuerbarer Energietechnologien vor Ort leistet das Unternehmen zusätzlich einen wichtigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der Region. |eb

Kommentare

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?